Friday, 11 October 2013

Wilkommen!

For the English version of this post, please see here.

Grüezi, und wilkommen am Anfang von etwas schönem. Dieses Projekt hat die folgenden Ziele:
  • die verfügbaren geschlechtsneutralen WCs in der Schweiz zu dokumentieren;
  • Menschen bewusst zu machen, dass geschlechtsneutrale (und anders zugänglichen) Toiletten nötig sind;
  • Apps zu machen und zu fördern, so dass diese Informationen so nutzbar wie möglich sind.
Ich heisse Rachel und ich werde weiter über dies alles bloggen, und auch - hoffentlich! - Eingaben von vielen anderen Leute verteilen. (Vielleicht von dir?) Im Moment sind hier ein paar schnelle Fragen und Antworten.

Warum geschlechtsneutrale Toiletten?

Aus vielen Gründen! Zum Beispiel, stell dir vor, du hast eine Geschlechtsdarstellung, die andere Leute nicht einfach finden, als 'männlich' oder 'weiblich' einzuordnen. Vielleicht bist du an der Umwandlung, des Geschlechts, dem du als Neugeborene zugewiesen warst, zu dem, das mit dir zusammenpasst. Möglicherweise bist du eine männliche Frau, ein femininer Mann, oder du bist genderqueer. In öffentlichen Situationen kann es eine beängstigende Qual sein, das WC zu besuchen. Wählst du die 'falsche' Kabine, kannst du zusammengeschlagen, hinausgeworfen oder beleidigt werden.

Es kann auch sein, dass du eine Frau mit einem Bub, oder ein Mann mit einem kleinen Mädchen, bist. Wenn dein Kind nicht alt genug ist, allein in die Toilette zu gehen, welches Zimmer besucht ihr?

Schliesslich möchte ich sagen, dass geschlechtsneutrale Toiletten auch Angebot und Nachfrage besser im Gleichgewicht halten können. Bist du schon mal in einer Schlange gestanden, wo Menschen viel schneller durch die andere Tür gekommen sind? Wäre es nicht toll, wenn dass nicht sein müsste?

Welche Informationen sind schon veröffentlicht worden?

Das beste Mittel, das ich bis jetzt gefunden habe, ist safe2pee.org. Ihre Datenbank ist nach Standort durchsuchbar und bezeichnet ob die Toiletten kostenlos, geschlechtsneutral und/oder zugänglich sind. Leider kommen fast alle ihrer Daten aus den USA. Es gibt nur ein Ergebnis für die ganze Schweiz!

Die Stadt Zürich - wo ich übrigens wohne - hat eine gute Webseite über ihre öffentlichen Toiletten. Inbegriffen ist eine Handy-geeignete Seite, mit der man die nächste Toilette zu seinem Standort aussuchen kann, rollstuhlgängig oder nicht. Diese Information ist aber nur auf Deutsch verfügbar. Ausserdem, obwohl manche öffentlichen Toiletten geschlechtsneutral sind, weiss ich nicht ob alle das sind, und das ist auch nicht in den rohen Daten.

Ich weiss noch nicht, wie andere Schweizer Städte und Kantone diese Informationen veröffentlichen. Aufgrund meiner Erlebnisse vermute ich aber, dass viel davon verfügbar ist, aber dass es gar nicht standardisiert ist.

Was können wir machen, diesen Zustand zu verbessern?

Da safe2pee.org schon tausende Einträge hat, und eine API und BenutzerInnen auch, will ich nicht alles neu machen um eine Schweizer Datenbank zu kreieren. Hier sind meine ersten Gedanken darüber was nutzlich wäre:
  • Wir müssen viel, viel mehr Toiletten in der Schweiz zu safe2pee.org hinzufügen.
  • Wir sollen Leute in der Schweiz darauf aufmerksam machen, dass geschlechtsneutrale Toiletten benötigt sind. Dann werden sie als Option angesehen, wenn öffentliche Gebäuden gebaut werden, Geschäfte renoviert werden, usw.
  • Es sollte Apps und Handy-geeignete Webseite geben, um die Orte und Typen von geschlechtsneutralen Toiletten so einfach wie möglich bekanntzumachen. Diese sollten in vielen Sprachen verfügbar sein - mindestens auf Deutsch, Französisch und Englisch.
Jeder kann hilfen! Sprich mit deiner Freunden über unisexe Klos. Sag dem Besitzer deines liebsten Cafés, wie schön es ist, dass sie zugänglichen Toiletten dort haben. Wenn du eine tolle Toilette siehst, füge sie der Datenbank hinzu. Und falls du andere Ressourcen oder Ideen hast, sag sie mir bitte, und ich poste sie hier.

ÜbersetzerInnen, ProgrammiererInnen und GastbloggerInnen sind besonders willkommen. Zum Beispiel plane ich, alle meine Einträge auf deutsch zu übersetzen, aber ich kenne keine anderen Sprachen und akzeptiere gerne Hilfe dabei. Ich plane auch, Apps schreiben zu lernen, um die, die ich hilfreich fände, zu machen. Hast du aber eine bessere Idee, setze diese um!

Übrigens ...

Geschlechtsneutrale und zugängliche Toiletten sind mir wichtig, weil ich gesehen habe, wieviel Mühe es gibt, wenn diese nicht vorhanden sind. Bisher hatte ich Glück: es war mir noch nie wegen meiner Geschlechtsdarstellung oder einer Mobilitätseinschränkung schwer, in ein WC zu gehen. Wenn ich aus Unwissenheit Fehler mache, bitte sag sie mir: ich korrigiere sie sehr gerne. Auch wenn ich Übersetzungsfehler mache, freue ich mich, das zu wissen.

No comments:

Post a comment